Progressive Rock Band

Street Kompass

Street Kompass

Sreet Kompass. Nicht die Kennern bekannten Power Metaller aus Argentinien, die das griechische Wort für „Wort“ als Name führen, das hier ist eine nicht ganz neue Prog Rock-Formation aus Bella Italia.

Mit ´Origami´ starten sie ihr viertes Album, ein Konzeptwerk über eine Überlebende von Hiroshima, die nach ihrer Krebsdiagnose in der Zeit, die sie in der Klinik verbrachte, 466 Kraniche faltete. LOGOS falten aber kein Papier, sie falten Töne. Das tun sie auf eine so feine Art, dass der Hörer, trotz des schweren Themas, eine sommerliche, erholsame Reise machen kann. Diese beginnt in den ´Paesaggi Di Insonnia´ und endet im abendfüllenden zwanzigminütigen Titelsong.

LOGOS bewegen sich stilsicher zwischen den zwei Polen des Prog Made in Italy. Der eine ist die immer vorhandene instrumentale Raffinesse, wie man sie etwa von BANCO DEL MUTUO SOCCORSO kennt. Als zweiter Pol findet sich ein konsequenter Pop-Appeal, die feine Melodik mit dem Gusto der Bäckerei PFM. Wenn dann noch der Sound eines Ennio Morricone durchschimmert, weiß der Kenner, so klingt der Sommer.

(8,5 Punkte – Mario Wolski)

Street Kompass

Street Kompass

LINK alla recensione

LINK al disco

Translate »